Klassische Projektplanung

Für Projekte mit einem konkreten Projektumfang

Bei Projekten, die bereits einen genauen Projektumfang haben, verwenden wir eine klassische Projektplanung mit dem Wasserfall- oder V-Modell. Hierbei erfolgt die Umsetzung einer genauen Spezifikation. Ein manchen Projekten ist die klassische Projektplanung verpflichtend. Dies betrifft v.a. Behörden. Aber auch wenn diese für eine ISO-Zertifizierung nötig ist, unterstützen wir Sie gerne.

Anders als bei der agilen Projektplanung entwickeln wir Ihre Software auf der Grundlage Ihrer Vorgaben. Diese legen die Anforderungen für Ihr Projekt fest. Daraus entwickeln wir einen Festpreis. Änderungen während der Umsetzung Ihres Projektes sind nachträglich jederzeit möglich, sind aber mit Mehrkosten verbunden.

Vorteile des V-Modells

  • Gesamtkonzept: Von Anfang an steht das Konzept fest und unsere Entwickler können sich auf genaue Vorgaben verlassen.
  • Festpreis: Sie wissen genau, welche Kosten auf Sie zukommen.
  • Nachvollziehbarkeit: Durch die genaue Dokumentation wissen alle Beteiligten, welche Anforderungen bestehen.

Geeignet für

  • Kunden mit festen Budget
  • Öffentliche Hand
  • Wenn es für eine ISO-Zertifizierung notwendig ist

Nachteile des V-Modells

  • Änderungen: Änderungen während der Entwicklung sind möglich, sind aber mit zusätzlichen Kosten verbunden.
  • Eignes Fachwissen ist gefragt: Sie legen selbst die Spezifikationen fest. Dabei können wir Sie unterstützen, indem wir für Sie ein Lastenheft schreiben.
  • Bürokratischer Aufwand: Die genaue Dokumentation vor dem eigentlichen Beginn des Projektes stellt einen sehr hohen Aufwand dar.

Ablauf der klassischen Projektplanung

  1. Lastenheft: Das Lastenheft enthält alle Informationen zum Projektumfang.
  2. Angebot: Auf der Grundlage des Lastenheftes erstellen wir Ihnen ein Angebot zum Festpreis.
  3. Pflichtenheft: Nach der Annahme kann ein Pflichtenheft erstellt werden. Es basiert auf dem Lastenheft. Dort sind auch erste verpflichtende Lösungsansätze enthalten.
  4. Feinentwurf: Ein Feinentwurf bestimmt alle Details und dokumentiert die geplante Umsetzung.
  5. Programmierung: Nachdem alle Details bekannt sind, beginnen wir mit der Umsetzung des Projektes.
  6. Testphase: Nach der Umsetzung zeichnen wir die Tests in Testprotokollen auf.
  7. Abnahme: Ist die Testphase abgeschlossen und die Software erfolgreich fertiggestellt, übernehmen Sie die Abnahme. Dabei überprüfen Sie jede vereinbarte Pflicht und wir erstellen falls nötig ein Mängelprotokoll 

Kontaktieren Sie jetzt Ihre Projekt-Koordinatorin: Željka Parađ

Per Telefon

Željka Parađ

Tel.: 09382 3102-22

zp-web@kk-software.de

Rückruf durch Željka Parađ

Dieses Feld bitte nicht ausfuellen, sonst wird der Eintrag nicht verschickt: