Access-Datenbanken und T-SQL-Programmierung optimieren

Was leistet eine Access-Optimierung? Wir zeigen Ihnen alle Leistungen und Vorteile.

bilder/Fotolia_111622314_XS_groesser.jpg

In vielen Unternehmen wird die Datenbanklösung Microsoft Access eingesetzt.

Der Vorteil von Access: Sachbearbeiter können schnell und einfach Datenbanklösungen erstellen, die deutlich professioneller als Excel-Tabellen sind.

Mögliche Schwierigkeiten bei Access: Arbeiten mehrere Personen gleichzeitig mit einer Datenbank oder stehen Versionsupdates an (z.B. von Office 2002 auf Office 2013), kann es zu Performanceproblemen können.

Hier kann eine Optimierung der Access-Datenbank sinnvoll sein.

Seit über 20 Jahren erstellen und optimieren unsere Mitarbeiter Microsoft Access Datenbanken. Unser Datenbank-Team unter der Leitung von Sina Müller ist Ihr Ansprechpartner für sämtliche Datenbank-Themen - nicht nur unter MS Access.

 

Typische Aufgaben einer Access-Optimierung sind:

  • Tabellen auf MSSQL-Server umziehen und optimieren
    • Tabellen am SQL-Server anlegen, Voraussetzung für Access sicherstellen (Primärschlüssel, Timestampfeld etc.), Datentypen überprüfen und ggf. optimieren
    • Indizierung optimieren
    • Fremdschlüssel einrichten, referenzielle Integrität sicherstellen, ungültige Daten korrigieren
    • Überprüfung, ob alle Daten erfolgreich migriert wurden
    • Testen der darauf aufbauenden Abfragen
  • Lokale Tabellen optimieren
    • Datentypen überprüfen und ggf. optimieren
    • Indizierung optimieren
    • Fremdschlüssel einrichten, referenzielle Integrität sicherstellen, ungültige Daten korrigieren
  • Abfragen optimieren
    • Analyse, ob Abfrage zeitkritisch/umfangreich ist
    • Entscheidung der optimalen Form (Accessabfrage lassen, SQL-Server-View, SQL-Server-Prozedur, SQL-Server-Funktion, SQL-Server-Trigger)
    • Optimale Form umsetzen, Syntax anpassen
    • Überprüfen, ob die richtigen Ergebnisse angezeigt werden
    • Verknüpfen der Abfragen in Access
    • Testen der darauf aufbauenden Abfragen und Formulare
  • Umwandeln des Dateityps von .mdb bzw. .mde (Accessformat 2.0/97/2000/2002/2003) in .accdb bzw. .accde (Accessformat 2007/2010/2013) inkl. Beheben der daraus entstehenden Bugs bzw. notwendigen Code-Syntax-Anpassungen.
  • Formulare optimieren
    • Zugrundeliegende Abfragen optimieren, Aufruf der Abfragen optimieren (Dynaset, Snapshot, etc.)
    • Suchfunktionen optimieren
    • Daten in Dropdownfeldern optimieren
    • VBA-Programmierung überprüfen, Datenzugriff im Code optimieren, langsame Datenbankfunktionen (z.B. Dlookup, ADO vs. DAO) durch schnellere Programmierungen ersetzten
    • Formulare überprüfen und Funktionsfähigkeit wiederherstellen

Beitrag vom 15.08.2016

Kommentar abgeben: